Sete_KanalMardi 10 Novembre nous fûmes chaleureusement accueillies à la gare par nos familles d’accueils et nous sommes allées chez eux. Après avoir très bien mangé nous sommes allées, rassasiées, dans nos chambres et nous nous sommes endormies tout de suite. Le jour suivant, nous avons fait la grâce matinée et nous avons retrouvé notre famille d’accueil. Jeudi nous sommes allées pour la première fois au lycée et le lendemain nous avons fait une visite de Béziers. Vendredi nous sommes allées à Sète, visiter la ville et nous avons navigué sur la mer Méditerranée ce que nous ne pouvons pas faire à Heilbronn. Nous avons passé notre week-end avec la famille et nos correspondants. Lundi et Mardi nous sommes allées directement en cours qui sont de longue durée ce qui est pour nous assez inhabituel. Ces dix jours a Béziers furent pleins d’impressions, de souvenirs et d’expériences, cela sera inoubliable. Nos nouveaux amis et le climat vont nous manquer.Cela valait vraiment le coup de faire cet échange ensemble.

Photo: Sete, Frankreich der Kanal , Selber fotografiert, Wikimedia Commons



Ein Bericht von Pelin und Henny

Dienstag, den zehnten November wurden wir herzlich am Bahnhof empfangen und von unseren Gastfamilien nach Hause gefahren. Nach einem reichlich gedeckten Tisch wurden wir gesättigt in unsere Zimmer geführt und sind sofort eingeschlafen. Am darauf folgenden Tag schliefen wir lange und lernten unsere Familie kennen. Am Donnerstag sahen wir zum ersten Mal das Gymnasium und die darauf folgende Stadtführung brachte uns Béziers näher.

Freitag fuhren wir nach Sète, besichtigten die Stadt und machten eine Bootfahrt auf dem Mittelmeer; so etwas ist in Heilbronn nicht möglich. Das Wochenende verbrachten wir in den Familien und Austauschpartnern. Montag und Dienstag gewannen wir Einblicke in de Unterricht. Für uns ungewohnt waren die langen Unterrichtseinheiten, die uns manchmal sehr lang vorkamen. Béziers war 10 Tage voller Eindrücke, Erinnerungen und Erfahrungen, die wir niemals vergessen werden. Unsere neu gewonnenen Freunde und das Wetter werden uns fehlen. Es hat sich wirklich gelohnt hierher zu fahren und diesen Austausch mitzumachen.